Halten Sie sich auf dem Laufenden über die Entwicklungen von Fintech.

Nutzen Sie die Vorteile von E-Geld mit myPOS!

Möchten Sie mehr über E-Geld erfahren?

Wir sind hier, um zu helfen!

Was ist E-Geld und können wir es anfassen?

E-Geld ist ein Äquivalent zu echtem Geld und obwohl man es nicht berühren kann, kann man mit E-Geld alles kaufen.

Aber wo wird dann E-Geld aufbewahrt?

Genau wie Papiergeld wird auch E-Geld auf Konten geführt. Diese Konten weisen jedoch ein viel höheres Sicherheitsniveau auf.

Wann wurde E-Geld erstellt?

Die erste europäische E-Geld-Richtlinie stammt aus dem Jahr 2000, und seitdem wird E-Geld vom Europäischen Parlament reguliert.

Warum wurde E-Geld erstellt?

Ziel der Gründung war es, das Monopol der Banken in Bezug auf hohe Gebühren und Marktregulierung auszugleichen.

Wer steht hinter E-Geld-Konten?

Hinter diesen Konten stehen Finanzinstitute, ähnlich wie Ihre Bank, die als „E-Geld-Institute“ bezeichnet werden.

Was passiert mit meinem Geld, wenn es bei einem E-Geldinstitut aufbewahrt wird?

Ihr Geld wird auf so genannten getrennten Konten aufbewahrt, die die Unverletzlichkeit der Kundengelder garantieren und deren Verwendung als Finanzmittel für Kredite oder Investitionen nicht zulassen.

Was kann ich mit E-Geld machen?

Alles, was man mit Papiergeld machen kann. Und wenn Sie E-Geld an einem Geldautomaten abheben, wird es zu Papiergeld.

Wie sicher ist E-Geld und die damit getätigten Zahlungen?

E-Geld-Transaktionen sind aufgrund der sehr fortschrittlichen Technologien und der mehrstufigen Kundenidentifikationsverfahren äußerst sicher.

Kann ich E-Geld ins Ausland versenden?

Natürlich! Sie können E-Geld an und von jedem lizenzierten Finanzinstitut auf der ganzen Welt senden.

Hat E-Geld noch weitere Vorteile?

Ja! E-Geld ist der schnellste, einfachste und sicherste Weg, um Geld mit minimalen Gebühren über Ihr Online-Konto zu jeder Zeit und an jedem Ort zu senden oder zu empfangen.

Ist myPOS für die Arbeit mit E-Geld lizenziert?

myPOS Europe Ltd. ist in London, Großbritannien, registriert und von der Financial Conduct Authority als Finanzinstitut für elektronisches Geld gemäß der EU-Richtlinie 2009/110/EG (die „EMD“) sowie den Vorschriften der Jahre 2011 und 2017 zugelassen.